Bilderbogen No.8

Siebdruck, 59x45 cm

Einige Seemänner meinten, wenn sie unterwegs dreimal den Namen ihrer Frau riefen und sie nicht käme, wäre es ihnen erlaubt, anderwärts nach Liebe zu suchen.
Wollte die Ehefrau der Treue des Mannes ganz sicher sein, sollte sie nach altem Glauben etwas von ihrem eigenen Haar in die Socken hineinstricken, die sie ihm für die Reise anfertigte.


Dies sind Geschichten aus "Der Seemann und die Frau"
von Henning Henningsen, Köhler 1987